FREIGEISTIG     FREIWELTLICH     UNABHÄNGIG 

 

 

Jeder Tag ist der Anfang des Lebens.
Jedes Leben der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke  

 

Kloster Metelen, freigeistig freiweltlich unabhäng

    

Kloster Metelen, ursprünglich im Jahre 889 gegründet von einer Frau Friduwi, oder auch Stift Metelen, wie es zuletzt hieß, ist das erste Damen-Stift in NRW, das nach der Schließung der Klöster und Stifte im Rahmen der Säkularisation durch Napoleon Anfang des 19. Jahrhunderts wieder zu neuem Leben auferstanden ist.  

 

Die Neu-Gründung erfolgte am 15.07.2013. Mit 8 Frauen.  

 

Kloster Metelen ist ein modernes, zeitgemäßes und weltoffenes Frauen-Kloster, das keiner kirchlichen Institution untersteht.  

 

Hier weht der freie Geist Gottes, unbeschränkt und unbegrenzt. Jenseits der Grenzen von Religion und Politik steht die Spiritualität im Fokus. Über allem steht die Liebe Gottes. Bedingungslos, ohne Dogmen, ohne Riten. Gott ist in allen, in allem und mit allem. Im Menschen, in den Tieren, in den Bäumen und Pflanzen, in den Steinen und in den Mineralien, in der Natur. Ihm zu begegnen bedarf keiner besonderen Künste. Er ist in jedem von uns. Dort können wir ihn finden und ihm begegnen. Zu jeder Zeit und an jedem Ort. Stille im Inneren ist die Strasse, die zu ihm führt. Er freut sich über jede und jeden, der sich auf den Weg zu ihm macht. So ist auch die Struktur und Organisation dieses Klosters auf ein Leben in der Welt und mit der Welt, in Liebe und Frieden mit allen und mit allem, ausgerichtet. Jenseits von Klostermauern.  

 

Das Leben findet in der Welt statt. Dorthin gehört auch der Geist Gottes.  

 

 

Sie können uns gerne jederzeit eine E-Mail-Nachricht senden.