Die 10 Gebote sind lebbar!

10 goldene Regeln der Liebe für ein friedvolles und tolerantes Zusammenleben.


die 10 gebote, lebensregeln


1. ALLE Menschen dieser Welt sind Kinder Gottes.

    Wir sind EINE große Familie.

2. ALLE sind gleich wertvoll. JEDER ist wichtig.

    JEDER hat ein Talent, das für die Gemeinschaft wichtig ist.  

    Und sei es auch noch so vermeintlich klein.

3. Die Freiheit des Einzelnen geht nur so weit, wie sie die Freiheit des Anderen nicht einschränkt. 

4. Behandle jeden Menschen und jedes Geschöpf so, wie du selber behandelt  werden möchtest.

5. Erledige, was du selber erledigen kannst. Dann erst bitte um Hilfe.

6. WIR statt ICH: Einer trage des anderen Last.

    Gemeinschaft. Gegenseitige Unterstützung, Hilfe und Schutz. Selbstlos.

7. SEIN Wille geschieht. Lass dich führen. Ohne Ego. Intuitiv.

    Nichts ist ohne Gott. Aber ohne Gott wäre alles nichts.

8. Iss nur das, was für deine Ernährung vorgesehen ist: 

    Die Früchte der Erde.

    Das Essen von Fleisch und Blut getöteter Tiere, auch das Essen von Milch       und deren weiterverarbeitete Produkte, schaden deiner Gesundheit und             trüben dein Bewusstsein. 

9. Jeder Mensch hat einen freien Willen. Er ist der Gestalter seines eigenen           Lebens. Mit oder ohne Gott. Es liegt in seiner freien Entscheidung.

10.Wir ernten, was wir säen.

     In Empfindungen, Gedanken, Worten und Taten.


Jede Missachtung der Lebensregeln und der göttlichen Gebote schafft eine Ursache in der Seele. Auch Mit-Wissen und Nicht-Tun, also Unterlassen gebotener Handlungen, schafft Ursachen. Die Krankheit oder das Schicksal ist die Wirkung. Wir ernten, was wir säen.